Baderituale genießen.

Home Leben im Bad  /  Baderituale

Ihr neues Bad bietet Platz für die Entfaltung Ihres persönlichen Wohlbefindens.

Verwöhnprgramm in der Wanne und Fitness unter der Dusche.

Welche Baderituale haben Sie für sich entwickelt? Wie gestalten Sie den täglichen Ablauf am Morgen in Ihrem Bad? Putzen Sie sich zuerst die Zähne? Rasieren Sie sich zuerst oder springen Sie sofort unter die Dusche? Haben Sie feste Zeiten am Tag oder in der Woche, an denen Sie sich im Bad einschließen, um Ihr ganz persönliches Verwöhnprogramm zu genießen? Diese, Ihre ureigenen Baderituale zu kennen ist wichtige Voraussetzung für uns, Ihre BADGESTALTER, um für Sie Ihr optimales neues Bad zu planen und zu verwirklichen.

Schaffen Sie Platz für Ihre ganz persönlichen Baderituale.

Wenn Sie zu zweit oder mit Ihrer gesamten Familie ein Bad benutzen, werden Sie sich auch über die Baderituale Ihrer Mitbewohner im Klaren sein. Eventuell hat das in der Vergangenheit mitunter zu Zank geführt. Wir denken dabei zum Beispiel an Töchter, die stundenlang in der Badewanne liegen oder an Jungs, die das Badezimmer als Mini-Wasser-Freizeitpark nutzen … Ein neues Bad, eventuell sogar als Zweit-Bad geplant, in dem mehrere Personen Ihre Baderituale zur gleichen Zeit ausleben können, trägt viel zur Harmonie bei.

Sagen Sie uns, welche Baderituale Sie am liebsten genießen.

Baderituale sind wichtig. Wir haben einige für Sie gesammelt. Eventuell erkennen Sie sich in einem der Typen wieder. Sprechen Sie mit uns, wir, DIE BADGESTALTER, wissen, wie wir Ihre Baderituale in der Planung Ihres neuen Bades mit berücksichtigen.

Schnelles Duschen

Die Schnellduscher

Kurzer Boxenstopp vor der Arbeit oder nach dem Sport: Um sich zu erfrischen oder abzubrausen, springt der Schnellduscher gerne auch mehrmals am Tag unter die Dusche. Ihm fehlt für einen ausgiebigen Aufenthalt im Bad meist die Zeit. Schnellduscher nutzen ihr Bad eher unter funktionalen Aspekten, deswegen bevorzugen sie pflegeleichte und langlebige Materialien im Badezimmer.

Genussvolles Duschen

Die Genussduscher

Wer sich etwas gönnen und den Körper regenerieren möchte, der genießt seine heiße Dusche auch gern ein paar Minuten länger. Für Genussduscher ist das Badezimmer ein persönlicher Ort der Entspannung. Die stilvolle und offene Gestaltung des Raumes spielt für sie eine ebenso wichtige Rolle wie Komfort, modernes Design, hochwertige Materialien und eine harmonische Farbgebung.

Duschen für die ganze Familie

Die Familienduscher

In vielen Haushalten nutzen gleich mehrere Generationen das Badezimmer. Hier ist der Familienduscher zu Hause. Gemeinsames Duschen wird da zum Kinderspiel. Rutschhemmende Oberflächenveredelungen bringen Standsicherheit im Nassbereich für Jung und Alt. Und wenn die Großeltern zu Besuch kommen, wissen sie den komfortablen und schwellenlosen Einstieg in die Dusche ebenfalls zu schätzen.

Funktionales Bad

Die Funktionalbader

Sie steigen vor allem in die Badewanne, wenn ihnen kalt ist oder wenn sie merken, dass sich bei ihnen eine Erkältung ankündigt. Das eher anlassbezogene Baden ist typisch für die „Funktionalen“. Sie baden gerne, aber es muss schon einen Grund geben. Zum ausgiebigen in der Wanne Liegen bleibt bei den Funktionalen auch nicht viel Zeit.

Baden als besonderer Wert

Die Wertbader

Baden ist kein tägliches Muss für den wertigen Wannenbadgenießer, aber wenn, dann soll dabei gleichzeitig auch etwas für die Gesundheit getan werden. Wer sich in diesen Motiven wiedererkennt, gehört zu der Gruppe der „Wertigen“. Neben der Gesundheit ist den Wertigen auch die Gestaltung des Badezimmers wichtig. Sie haben ein Faible für Design und hochwertige Materialien.

Baden als Verwöhnung

Die Selbstverwöhnbader

Sie lieben es, im sanften Kerzenlicht bei klassischer Musik lange und ausgiebig zu baden. Nach den Ergebnissen der Rheingoldstudie, nach der diese Typologie im Auftrag des Herstellers Kaldewei herausgearbeitet wurde,  sind die Selbstverwöhner vorwiegend Frauen, häufig Singles.

Für Interessenten / Hotline
Tel.: 05625 8809689